MAS2364kGut zum Druck (Gutenberg-Druckpresse)

 

Christoph Froschauer* kommt mit der Gutenberg-Druckerpresse zu Besuch:

Setzen Sie selber Druck auf und betätigen Sie sich an der eichenen Druckerpresse.
Nehmen Sie eine selbstgedruckte Seite mit nach Hause.

 


Gutenberg-Druckerpresse von Allerhand und GwandGutenberg-Druckerpresse (www.allerhandundgwand.ch)

 

Johannes Gutenberg erfindet um 1450 den Buchdruck mit beweglichen Lettern. Eines der ersten Werke - und sicher das bedeutendste - ist der Druck der "Gutenberg-Bibel" 1452-1454.

 

Die bei den Präsentationen eingesetzte Druckpresse ist ein getreuer Nachbau einer original Gutenberg-Presse - ausser der Spindel (Ahorn) ganz aus Eichenholz.

Angefertigt wurde die Presse von zwei Schreiner-Lehrlingen. (Beitrag in der Schreinerzeitung: pdf).

 

 

 

Christoph Froschauer

 

* Christoph Froschauer (ca. 1490-1564) war zwischen 1515 und 1564 in Zürich als Drucker tätig, schnitt eigene Schriften und betrieb eine eigene Typengiesserei, eine Buchbinderei und eine Buchhandlung. Sogar eigenes Papier stellte er in der Papiermühle auf der Werdinsel her.

Ab 1525 druckt er erste Teile der Zürcher Bibel von Ulrich Zwingli, ab 1530 die ganze Bibel mit Illustrationen von Hans Holbein d.J.

Orell Füssli (Druckerei, Verlag und Buchhandlung) führt ihre Anfänge auf die Druckerei von Christoph Froschauer zurück. Sein Wohnhaus "zur Froschau" liegt an der heutigen Froschaugasse in Zürich.